Wirbels.jpg

Yurashi - Die Therapie der sanften Berührung

Die Yurashi-Therapie ist eine sanfte Akuttherapie, die sich aus traditionellen japanischen Heilverfahren und Streichmassagen entwickelt hat. Indem sie sehr sanft mit dem vegetativen Nervensystem arbeitet, sendet diese Therapie gezielte Impulse an das Gehirn, anormale Muskelanspannungen auszuschalten, und damit den Allgemeinzustand von Körper und Geist zu verbessern.
Die manuellen Verfahren (Berühren, Streichen, Wiegen, Schaukeln etc.) zielen darauf ab, Reflexe auszuschalten und zu überwinden, die sich aus den natürlichen Verteidigungsinstinkten des Körpers ergeben. Die Therapie zielt darauf ab, externe Belastungen auf Körper und Geist auszuschalten.

Yurashi  unterscheidet sich von anderen manuellen Verfahren durch seine konsequente schulmedizinisch durchdachte Konzeption und durch die Sanftheit der Berührungen, die die natürlichen Abwehrinstinkte ausschalten.

Ohne Instrumente oder Medikamente berührt und bewegt der Therapeut sanft einzelne Körperteile der Patienten. Dabei ist die Therapie völlig schmerzfrei.

Die Original-Therapie Yurashi wurde vom Matsunaga Vater-und-Sohn-Team seit dem Jahr 2005 entwickelt. Der Ursprung liegt im Ebisu Therapie-Zentrum „Yasuragi" in Shibuya-ku, Tokyo, das bis 2014 von Koji Matsunaga geleitet wurde. Gegenwärtig arbeiten in Japan über 30 Behandlungszentren und eines in Bangkok, Thailand.

Kontakt

Ihre Anfrage

Kommende Vorträge

24.05.2018 Vitamin C und B-Vitamine - Mangelkrankheiten im Überfluss
05.06.2018 Chronische Erschöpfung, Depression und Burnout - Therapie mit Vitaminen und Mineralstoffen
12.06.2018 Morbus Crohn und Colitis ulcerosa - naturheilkundliche Therapie

Veranstaltungskalender

Kontakt / Termine

Tel.

09549 / 987 01 90

E-Mail

info@natuerliches-heilen.com

Meisenstr. 11a, 96194 Walsdorf

Kontakt & Anfahrt