Therapie von Demenz und Alzheimer in Bamberg

Alzheimer und andere Demenzen in der Therapie in Bamberg

Vor rund 100 Jahren wurde die Krankheit entdeckt – Alzheimer. 1906 erkannte der Arzt Alois Alzheimer charakteristische Veränderungen des Gehirns, die zu fortschreitender Demenz und im späteren Verlauf zu starken Einschränkungen des Lebens bis zum Tode führt.

Alzheimer macht ca. 70% aller Demenzen aus. Weitere wichtige Vertreter sind die

  • Vaskuläre Demenz
  • Frontotemporale Demenz
  • Lewy-Körperchen-Demenz
  • und ca. 50 andere

Diese unterscheiden sich sowohl in der Ursache, wie auch in der daraus resultierenden Therapie.
Die Symptome sind z.B. Gedächtnisstörungen, Orientierungslosigkeit und Sprachprobleme. Ab dem 65. Lebensjahr steigt das Risiko, mit 90 sind ca. 35% aller Menschen von Demenz betroffen.

Da diese Menschen häufig von Angehörigen gepflegt werden steigt die Belastung für die Familie enorm an.

Vermutet werden verschiedene Ursachen wie Taurin-Körper und Ablagerungen im Gehirn – gesicherte Erkenntnisse gibt es jedoch wenige.

Alternative Ansätze

In der Naturheilkunde gibt es verschiedenste Ansätze woher die Demenzen stammen und wie sie zu behandeln sind.

Mangelerscheinungen

Ernährung älterer Menschen ist immer wieder ein Problem, da viele das Durst- und Hungergefühl im Alter verlieren und dadurch immer mehr in Mangelsituationen des Körpers geraten.
Häufige Mängel, die insbesondere das Nervensystem betreffen sind z.B.:

  • Wassermangel
  • Vitamin B12, B6, B1
  • Vitamin D
  • Zink
  • Jod
  • Selen
  • usw.

Dabei spielen auch Erbkrankheiten wie die Kryptopyrrolurie (Synonym: HPU/KPU) eine nicht unerhebliche Rolle. Durch diese Mängel werden die Nervenimpulse verschlechtert und es kann sich eine Demenz ausbreiten.

Giftstoffe und Krankheiten

Giftstoffe wie Schwermetalle und Leichtmetalle wie Aluminium werden immer wieder in toten Gehirnzellen von Alzheimerpatienten nachgewiesen und stehen auch im Verdacht dies zu verursachen. Daher sind Ausleitungen dieser Stoffe aus dem Körper ein wichtiger Faktor.

Auch Krankheiten wie die Borreliose oder Syphilis verlaufen nicht immer wie man es erwartet. Viele wissen gar nicht, dass sie diese Erkrankungen haben. Immer häufiger verlaufen sie still und schleichend über viele Jahre und zerstören dabei auch das Gehirngewebe.

Psyche

Mangelnde Kommunikation und Einbindung in soziale Strukturen können eine Demenz stark fördern. Durch das Alleinsein und Nicht-mehr-gebraucht-werden bauen Menschen stark ab und entwickeln wesentlich häufiger diese Erkrankung.

Weitere mögliche Ursachen

Weitere Dinge, die in meiner Praxis wichtig sind und auf die ein besonderes Augenmerk gelegt wird sind:

  • Entzündungen des Gehirns
  • Erbkrankheiten
  • Cholesterin
  • usw.



Kontakt

Ihre Anfrage

Kommende Vorträge

12.09.2017 Vitamin D – Das Sonnenvitamin gegen die Winterdepression
19.09.2017 Vitamin D – Das Sonnenvitamin gegen die Winterdepression
28.09.2017 Alzheimer und Parkinson naturheilkundlich behandeln

Veranstaltungskalender

Kontakt / Termine

Tel.

09549 / 987 01 90

E-Mail

info@natuerliches-heilen.com

Meisenstr. 11a
96194 Walsdorf bei Bamberg

Kontakt & Anfahrt