Therapie der ungewollten Kinderlosigkeit bei Kinderwunsch in Bamberg

Kinder sind der Wunsch vieler Paare. Sie machen das Leben erst lebenswert und bereichern uns in so vielen Ebenen.

Doch ungefähr jedes sechste Paar in Deutschland bleibt ungewollt kinderlos. Die Gründe hierfür sind vielfältiger Natur, doch oft bleiben sie im Dunkeln und die Diagnose lautet „Organisch alles in Ordnung - Ursache unbekannt“. Oder es gibt auch sehr viele Fälle, bei denen die Ursachen bekannt sind und man trotz intensiver schulmedizinischer Betreuung keine Erfolge erzielt. Viele Paare kommen in meine Naturheilpraxis, wenn sie schon eine ganze Odyssee hinter sich haben und teils auch schon mehrere künstliche Befruchtungen.

Ursachen für ungewollte Kinderlosigkeit

Sowohl Mann als auch Frau haben eine ganz individuelle (Gesundheits-) Geschichte, das heißt die Ursachen für eine ungewollte Kinderlosigkeit können sehr vielfältig sein und auf beiden Seiten liegen:

  • Stress hat starken Einfluss auf die Eizellreifung und die Aktivität der Spermien
  • kein Tagesrhythmus, zu wenig Schlaf
  • Nährstoffmangel aufgrund fehlender Stoffe in der Nahrung führt zu einer schlechten Reifung
  • Ein gestörtes Hormonsystem, Zyklusstörungen oder das Post-Pille-Syndrom sind eine häufige Ursache, sowohl beim Mann wie auch bei der Frau
  • Organische Ursachen wie verklebte Eileiter, Endometriose, verminderte Spermienanzahl
  • Hohe Belastung durch Gifte wie Benzol, Aluminium, Quecksilber usw.

Untersuchungen

Am Anfang steht immer eine gründliche Anamnese. Alle Untersuchungen sollten sowohl bei der Frau als auch beim Mann gemacht werden. Beim Mann ist es sehr wichtig, dass ein Spermiogramm beim entsprechenden Facharzt angefertigt werden sollte. Folgende Untersuchungen sind wichtig für die Analyse:

  • Hormontest
  • Stuhlanalyse
  • Urinuntersuchung
  • Haarmineralanalyse
  • Vitalstoffanalyse

Therapeutisches Konzept

Danach schließt sich – je nach Ergebnis - folgende naturheilkundlich orientierte Therapieformen – auch begleitend zu einer reproduktionsmedizinischen Behandlung - an:

  • Regulation des Hormonhaushaltes mit Hilfe von Homöopathie und Phytotherapie
  • Entgiftung des Körpers
  • Entsäuerung – Wiederherstellung eines gesunden Säure-Basen-Haushalts
  • Entspannung erlernen

Dadurch sollen die körpereigenen Prozesse wieder in normale Bahnen gelenkt werden und der Kinderwunsch auf ganz natürlichem Wege herbeigeführt werden. Kommen Sie in meine Heilpraktiker-Praxis in Walsdorf bei Bamberg und lassen Sie sich beraten.

Nach oben

Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen in Bamberg

Haben auch Sie Probleme mit der Schilddrüse?

Damit sind Sie nicht allein! Schilddrüsenbeschwerden wie Hypothyreose (Schilddrüsen-Unterfunktion) oder Hyperthyreose (Schilddrüsen-Überfunktion) nehmen in den letzten Jahren mehr und mehr zu. Auch die Zahl der Schilddrüsen-Autoimmunerkrankungen (Hashimoto-Thyreoiditis und Morbus Basedow) steigt weiter an.

Weitere Schilddrüsenprobleme sind z.B. heisse Knoten (aktive hormonproduzierende Schilddrüsengewebe, die unabhängig Hormone produzieren) oder auch kalte Knoten (inaktive Gewebeanteile).

Die Schilddrüse

Die Schilddrüse ist ein schmetterlingsförmiges Organ, welche die Schilddrüsenhormon Trijodthyronin (T3), Thyroxin (T4) und Calcitonin produziert. Die Hormone wirken in fast allen Zellen des Körpers und haben folgende Aufgaben:

  • Energiehaushalt, Wärmeproduktion und Sauerstoffbedarf des Körpers
  • Förderung des Fett- und Kohlehydratabbaus, wirken auf die Tätigkeit des Magen-Darm-Traktes ein
  • Steigerung der Aktivität des Nervensystems und Beeinflussung des Herz-Kreislauf-System, Regelung von Puls und Blutdruck.
  • Beeinflussung des Wachstums und der geistigen Entwicklung von Kindern und Ungeborenen.
  • Einfluss auf andere hormonelle Regelkreise

Solange die Schilddrüse normal funktioniert, ist sie ein recht unauffäliges Organ, das von den meisten nicht beachtet wird. Ist sie jedoch erkrankt, so kann es zu vielfältigen körperlichen und psychischen Beschwerden kommen, so dass für viele Betroffene ein normales Leben fast nicht mehr denkbar ist. Viele Schilddrüsenkranke werden als Hypochonder und/oder Depressive abgestempelt bevor die tatsächliche Ursache der zahlreichen Beschwerden gefunden wurde.
Auch bei unerfülltem Kinderwunsch kann die Schilddrüse eine enorme Rolle spielen.

Schilddrüsenunterfunktion (= Hypothyreose)

Die Schilddrüsenunterfunktion kann zahlreiche Ursachen haben, z.B. eine Hashimoto-Thyreoiditis oder Mangelerscheinungen. Sie kann aber auch durch andere Ursachen oder durch eine Operation entstanden sein.

Typische Symptome der Unterfunktion sind Müdigkeit, Appetitlosigkeit und Gewichtszunahme. Auch trockene Haut, Ekzeme, Haarausfall und depressive Verstimmungen können auftreten. Der Antrieb ist in der Regel vermindert, so dass alle Aufgaben des Tage enorme Kraft kosten.

Schilddrüsenüberfunktion (= Hyperthyreose)

Die Schilddrüsenüberfunktion kann verschiedene Ursachen haben. Sie kann durch autonome Bereiche (sog. heiße Knoten) oder einen Morbus Basedow ausgelöst sein.

Typische Symptome der Überfunktion sind Unruhe, Nervosität und Gewichtsabnahme trotz gutem Appetit. Auch Schlafstörungen, Haarausfall, starkes Schwitzen und Herzrhythmusstörungen können auftreten.

Hashimoto-Thyreoiditis

Hashimoto ist eine chronische, autoimmune Entzündung der Schilddrüse aufgrund Autoimmunprozessen. Dadurch entstehen Entzündungsprozesse und Schädgung der Drüse, so dass diese irgendwann in eine Unterfunktion kommt und nicht mehr normal arbeiten kann.

Zu Beginn der Hashimoto-Erkrankung kann es zu Überfunktions-Symptomen wie Gewichtsabnahme und Unruhe kommen. Ist im Laufe der Zeit die Schilddrüsenfunktion eingeschränkt, so können die Unterfunktions-Symptome vorherrschen. Dazu gehören u.a. Gewichtszunahme, Antriebsarmut, Depressionen und vieles mehr.

In meiner Praxis habe ich sehr viele Hashimoto-Patientinnen, die über starke Ängste, Nervosität, Überlastung und Unruhe klagen. Schlafstörungen, Herzstolpern, Herzrasen, Schwindel und Muskelschmerzen / Muskelzuckungen treten am häufigsten auf.

Eine Hashimoto-Thyreoiditis hat viele verschiedene Gesichter und es ist für die Betroffenen meist eine Erleichterung, wenn die Ursache erkannt ist und sie sich nicht mehr die Vorwürfe anhören müssen "Ihnen fehlt nichts, das bilden Sie sich nur ein oder es ist alles psychisch bedingt". Wenn die Ursache erkannt ist, kann man durch gezielte Ernährungsumstellung, Präparate und angepasste Lebensweise aktiv etwas tun. Gerne helfe ich Ihnen dabei.

Behandlungsmethoden in meiner Praxis in Walsdorf bei Bamberg

Bei Erkrankungen der Schilddrüse arbeite ich individuell mit unterschiedlichen Therapiemethoden, gerne auch in Zusammenarbeit mit Ärzten.

Nach oben

Therapie der erektilen Dysfunktion (Impotenz) in Bamberg

Einer der Gründe, daß der Kinderwunsch verwehrt bleibt, kann die Impotenz (Erektile Dysfunktion) beim Mann sein, also die Unfähigkeit zu einer anhaltenden Erektion. Oft ist dies für den Mann eine innere Niederlage, da er sich nicht mehr als Mann fühlt und die Frau leidet darunter, da sie unter Umständen sexuell unausgelastet ist und/oder weil sie sich als unattraktiv empfindet. Dies kann eine belastende Erfahrung für die Beziehung sein.

Impotenz ist nicht selten

Sexuelles Versagen oder ein unerfüllter Kinderwunsch kann zahllose Ursachen haben. Diese können beim Mann oder bei der Frau liegen. Ein wichtiger Faktor ist natürlich das Alter.

Laut Statistik liegen die Ursachen für einen unerfüllten Kinderwunsch zu ca. 43% bei der Frau, zu 37% beim Mann und in 20 % der Fälle liegen die Ursachen bei beiden oder sind nicht ergründbar. Und  etwa 25% aller Männer zwischen 40 und 70 Jahren klagen über eine erektile Dysfunktion.

Ursachen für die erektile Dysfunktion

Die Ursachen sind zahlreich. Oft mündet das Ganze in einem psychologischen Teufelskreis, aus dem man(n) sind kaum mehr alleine befreien kann. Grob unterteilen kann man:

  • organische Faktoren wie z. B. Parkinson, Diabetes, Multiple Sklerose etc.
  • hormonelle Ursachen wie z. B. Testosteronmangel
  • medikamentenbedingte Ursachen
  • psychische Ursachen wie z. B. Stress, Burn-out, etc.

Naturheilkundliche Hilfe bei Impotenz (Erektile Dysfunktion)

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, naturheilkundlich bei einer Erektilen Dysfunktion zu unterstützen – je nach Ursache:

  • Gefäßverengung (z.B. durch Arteriosklerose): Verminderung der Ablagerung durch orthomolekulare Therapie
  • Entspannung: den Druck herausnehmen „Leistung zeigen zu müssen“
  • Hormonelle Dysbalancen: durch eine Therapie kann der „männliche Anteil“ in den Hormonen wieder gestärkt werden
  • Medikamente: viele Medikamente wie Cholesterinsenker sind bekannt dafür Impotenz zu verursachen. Gemeinsam erforschen wir Hintergründe wieso überhaupt diese Therapie erforderlich ist und ob es evtl. Alternativen gibt oder die Ursache behandelt werden kann
  • uva.

Kommen Sie in meine Praxis und lassen Sie uns ganz offen über dieses Problem sprechen.

Nach oben

Therapie der Wechseljahre (Klimakterium) in Bamberg

Chaos der Hormone

Die Wechseljahre sind genau wie die Pubertät eine natürliche Lebensphase der Frau, in der es durch Hormonumstellungen zu vielfältigen körperlichen und seelischen Veränderungen kommt. Es ist die Übergangsphase zum Lebensabschnitt.

Das Klimakterium vollzieht sich zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr, wann genau und wie lange die Übergangsphase dauert ist von Frau zu Frau unterschiedlich.

Nach und nach wird die Östrogenproduktion der Eierstöcke (Ovarien) eingestellt, so dass es zu Hormonschwankungen mit Zyklusunregelmäßigkeiten bis zur Menopause (letzte Regel) kommt.

Während dieser Zeit incl. der Postmenopause verändert sich die Frau körperlich und seelisch, wobei gewohnte körperliche und seelische Vorgänge durcheinander geraten und neu gefunden werden müssen.

Symptome des Klimakteriums

  • Zyklusstörungen: die Zyklen werden unregelmäßig, verlängern oder verkürzen sich
  • Menstruationsstörungen: die Blutungen werden schwächer, heftiger oder es kommt zu Dauerblutungen, was zu Anämien führen kann. Eine Anämie geht dann oft mit körperlicher Schwäche und Erschöpfung einher
  • Vasomotorik außer Kontrolle: plötzliche Hitzewallungen, Schweißausbrüche und / oder fleckige Hautrötungen machen der Frau zu schaffen
  • Kreislaufschwankungen mit Schwindel
  • zu hoher Blutdruck
  • Wassereinlagerungen (Ödeme) im Körper
  • Unterfunktion der Schilddrüse
  • verminderter Stoffwechsel der Haut, Schleimhaut sowie der Haare und Nägel
  • Trockenheit der Vagina
  • Erschlaffung der Brüste
  • Haarausfall
  • Trockenheit der Augen
  • Gewichtszunahme
  • Blutfette steigen an
  • Arteriosklerose- und Osteoporoserisiko nimmt zu
  • Unregelmäßigkeiten der Verdauung meist mit Verstopfung und dem Gefühl aufgebläht zu sein
  • Schwindel
  • Herzklopfen
  • Kreislaufschwankungen
  • Migräne
  • Stimmungsschwankungen wie Reizbarkeit
  • Schlafstörungen
  • Depression
  • usw.

Auswirkungen auf Körper, Seele und Geist

Ob und in welchem Maße die Frau Symptome von Wechseljahresbeschwerden ausbildet, hängt individuell sehr stark von der Persönlichkeit der Frau ab, das heißt von ihrem Selbstbewusstsein und Selbstverständnis. Das Klimakterium bildet den Übergang von einem Lebensabschnitt in den nächsten.

Und das bedeutet auch Fragen, die sich viele stellen:

  • Bin ich nur wertvoll, wenn ich Kinder gebären kann?
  • Bin ich nur wertvoll, wenn ich jung und makellos faltenfrei ist?
  • Hinzu kommt die Wertung der Gesellschaft, die Frauen, die älter und vielleicht faltig und "runder" werden eher geringschätzig betrachtet. All das macht es der Frau oft schwer, zu sich zu stehen und Freundschaft mit ihrem Körper zu schließen.
  • Häufig werden die eigenen Kinder in der Zeit der Wechseljahre flügge und ziehen aus, so dass die Rolle und Aufgabe als Mutter und Erzieherin endet.
  • Viele Frauen fühlen sich plötzlich überflüssig, nicht mehr gebraucht.

Therapien

Wichtig ist es zum einen die körpereigenen Prozesse zu unterstützen oder die Auswirkungen zu minimieren. Dazu gehören unter anderem:

  • Die Psyche durch die Therapie zu unterstützen
  • Das Risiko für Arteriosklerose und Osteoporose senken
  • Hitzewallungen zu vermindern
  • Hormonelle Unterstützung, um die Langzeitfolgen zu verbessern
  • Achtsames Essen

Lassen Sie uns in meiner Praxis darüber sprechen.

Nach oben

Kontakt

Beachten Sie bitte auch die Hinweise zum Datenschutz.

Kommende Vorträge

12.09.2019 Chronische Erschöpfung - Der Preis des Erfolgs
24.09.2019 Vitamine - Mangel im Überfluss
08.10.2019 Tödliche Gefahr Cholesterin - Wahrheit oder Geschäftemacherei?

Veranstaltungskalender

Kontakt / Termine

Tel.

09549 / 987 01 90

E-Mail

info@natuerliches-heilen.com

Laubanger 19b
96052 Bamberg (Mo, Mi, Do)

Industriering 5
96149 Breitengüßbach (Di)

Kontakt & Anfahrt